Springe zum Inhalt

Leistungsspektrum – Beteiligungsmöglichkeiten der DID-Mitglieder

Das Deutsche Institut Druck ist räumlich und fachlich eng mit dem Bundesverband Druck und Medien verbunden. Beide arbeiten in vielen Projekten erfolgreich zusammen und fördern gemeinsam die Druck- und Medienbranche in Deutschland. Davon profitieren auch die Mitglieder des DID.

Der Bundesverband Druck und Medien ist eine weit verzweigte und moderne Branchenvertretung, in der Unternehmen aus allen Bereichen der Druckindustrie organisiert sind. Der bvdm bezieht die der Druckindustrie verwandten Industriezweige über das DID in seine Arbeit ein, pflegt den Dialog mit der Zulieferindustrie und lässt Ideen und Informationen zur Weiterentwicklung der Bran-che in die eigene Arbeit einfließen. Praktisch geschieht das durch die Mitwirkung der DID-Fördermit-glieder in der Gremienarbeit des bvdm. In Kooperation mit dem Ausschuss Technik + Forschung des bvdm, der die betrieblichen Wertschöpfungsprozesse in Druckereien von der Medienvorstufe bis zur Logistik abdeckt, werden Projekte geplant und durchgeführt. Dabei unterstütze das DID die Projekte einerseits durch seine Beiträge finanziell, aber auch fachlich und ideell durch den Austausch mit den DID-Mitglieder.